BENCHMARK

Rechenzentrum bauen und betreiben

07.11.2022
Cadolto Datacenter
Allgemein

Rechenzentrum bauen und betreiben - alle umfassenden Infos inkl. Checkliste

Ein eigenes Rechenzentrum macht nicht nur unabhängig von Fremdanbietern, mit der Planung und dem Bau eines eigenen Rechenzentrums lassen sich bei Einsatz unseres Konzepts erheblich Kosten senken und Energie sparen. Der moderne Neubau eines Rechenzentrums ist mittlerweile kein einfaches Gebäude mehr, denn die Vorteile der Modulbauweise haben sich bei dem Bau von Rechenzentren längst durchgesetzt

Was Sie beim Bau und dem Betrieb Ihres Rechenzentrums beachten müssen, möchten unsere Experten der Cadolto Datacenter GmbH Ihnen gerne umfassend erläutern. Zum Ende möchten wir Ihnen noch eine kleine Checkliste an die Hand geben, mit der Sie den Bau von Ihrem Rechenzentrum abgleichen können.

  • Für eigenes Rechenzentrum eignet sich am besten Modulbauweise.
  • Stromversorgung muss immer aufrecht erhalten werden.
  • Klimatisierung über beste Komponenten ggf. mit adiabatischem System ermöglicht höchste Einsparpotenziale.
  • Brandschutz, ohne Einsatz von Wasser.
  • Einbruchschutz/Monitoring zur Verhinderung von Diebstahl, Spionage und Sabotage.
  • Neubau Rechenzentrum zur Miete: investitions-sparende Alternative und stets Technik neuester Stand.

Richtigen Standort für eigenes Rechenzentrum finden

Bevor Sie mit dem Rechenzentrumsbau beginnen, sollten Sie einen passenden Standort wählen. Fehlt etwa die Infrastruktur wie ein angemessenes Glasfasernetz und eine ausreichende Stromquelle, so macht es wenig Sinn, wenn Sie an diesem Ort den Neubau eines Rechenzentrums errichten. Mit Blick auf den Standort sollten Sie auch ein Gelände wählen, bei dem eine Gefahr etwa durch Erdbeben oder Hochwasser nicht gegeben ist.

Für den Bau des Rechenzentrums sollten Sie auch die Umgebung um den Neubau vom Rechenzentrum im Auge behalten. Industrieanlagen, stark befahrene Straßen und Biogasanlagen sind nur einige Beispiele für einen Standort, der für ein eigenes Rechenzentrum eher ungeeignet ist. Stoffe wie Abgase können hier in das Belüftungssystem eindringen und die Leistungsfähigkeit des gesamten Rechenzentrums stark einschränken.

Immer die ideale Größe

Die Modulbauweise, in der Cadolto Datacenter seine Produkte als Pionier dieser Bauweise für Rechenzentren und Marktführer anbietet, hat sich gegenüber dem konventionellen Bau durchgesetzt (Bsp. LEV1 in Leverkusen). Für den Neubau eines Rechenzentrums bietet die Modulbauweise den Vorteil, dass sie wesentlich schneller, zudem flexibel, ohne Überraschung bei den Kosten und im Layout von Cadolto Datacenter maximal energieeffizient und zukunftsorientiert ist. Zugleich werden beste Sicherheitsstandards geboten. Mit einem derartigen Rechenzentrums-Aufbau können Sie die Kapazität Ihres eigenen Rechenzentrums bei Bedarf immer wieder aufs Neue an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Benötigt Ihr eigenes Rechenzentrum etwa mehr Leistung, so können Sie es ganz einfach mithilfe zusätzlicher Module erweitern. So entspricht dessen Größe immer den aktuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens. Es gehen keine Ressourcen aufgrund ungenutzter Infrastruktur verloren und Sie investieren auch nur soviel, wie aktuell Bedarf besteht. Zugleich bildet Ihr Rechenzentrum genau die Anforderungen ab, die Ihre IT-Struktur bedarf. 

Cadolto Datacenter bietet Ihnen zusätzlich zum in Modulbauweise gefertigten Gebäude auch die komplette Ausstattung an, damit das Setup Ihres Rechenzentrums individuell Ihren Ansprüchen entspricht. Die Module gibt es auch mit den führenden Klima, Strom- und Rack-Varianten, passend für die Montage von bis zu mehreren tausend Servern. Cloud Services wie etwa eine Public Cloud können Sie so problemlos umsetzen und je nach Bedarf ganz einfach weiter ausbauen.

Niemals von der Energieversorgung trennen

Auch der Neubau eines Rechenzentrums möchte mit Strom versorgt werden. IT-Technik bedarf in der Praxis sehr viel Energie und wird deshalb mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) betrieben. Ohne USV können nicht nur Online-Angebote oder die interne Unternehmenskommunikation von Ausfällen betroffen sein. Auch gespeicherte Daten können ohne Stromzufuhr Schaden nehmen. Deshalb benötigt es beim Aufbau vom Rechenzentrum Netzersatzanlagen, wie zum Beispiel eines Dieselgenerators, der im Ernstfall die Stromversorgung aufrechterhalten kann.

Gerade jetzt macht auch die Energiekrise wieder deutlich, welch wichtige Rolle Netzersatzanlagen wie diese außerdem einnehmen. Erhöhte Strompreise müssen kompensiert werden, wohingegen auch ein höheres Ausfallrisiko vorliegt. Je nach Einsatzort können über die Netzersatzanlage auch tägliche Börsenspitzen im Strompreis (meist um 7-8 Uhr morgens und 19 Uhr abends) umgangen werden. Durch den Generator im eigenen Rechenzentrum sind die Daten und Technik auch bei einem Stromausfall geschützt.

Neubau vom Rechenzentrum kann Energie einsparen

Da ein eigenes Rechenzentrum nicht nur produktiv, sondern auch wirtschaftlich arbeiten muss, spielt Energieeffizienz die zentrale Rolle, um die Kosten für den laufenden Betrieb zu senken. Schon die monatlichen Suchanfragen einer einzigen Person im Internet können im Durchschnitt eine 60-Watt-Glühbirne für etwa drei Stunden lang zum Leuchten bringen. Rechenzentren können mehrere Megawatt an Energie beanspruchen, deren Verbrauch nur anhand des richtigen Layouts und der optimalen an den jeweiligen Anforderungen ausgerichteten Klimatisierungstechnik des Serverraumes gesenkt werden kann. 

Mit steigenden Gesetzesanforderungen an die Umweltbilanz Ihres Unternehmens ist es abseits der Kosten von großer Bedeutung, dass Ihr eigenes Rechenzentrum energieeffizient arbeitet. Der durchschnittliche PUE-Wert (power usage effectiveness) lag in Deutschland im Jahr 2020 noch bei 1,59. Cadolto Datacenter hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Klima zu schützen. Unsere Experten haben dafür eine konkurrenzlos effiziente Technologie entwickelt, die im Regelfall einen PUE-Wert von unter 1,2 aufweist.

365 Tage im Jahr vor Wärme geschützt

Wollen Sie ein energieeffizientes Rechenzentrum bauen, so spielt auch die richtige Klimatisierung eine wichtige Rolle. Serverräume werden im Betrieb nicht nur sehr warm, sondern müssen auch 24 Stunden, sieben Tage die Woche durchlaufen. Eine direkte freie Kühlung über Außenluft kann beispielsweise mithilfe eines Doppelbodens installiert werden. Mit der direkten freien Kühlung wird kalte Luft von außen angesaugt, durch den Doppelboden in den Serverraum geleitet und entweicht an der Decke vom Rechenzentrumsbau wieder.

Viel effektiver und klimaschonender, und daher bereits bei Planung und Bau vom Rechenzentrum zu berücksichtigen, erweist sich das adiabatische Kühlsystem mit freier Kühlung. Die indirekte freie Kühlung über das adiabatische Verdunstungsprinzip erweist sich als deutlich effektiver, energieeffizienter und lässt den Neubau von einem Rechenzentrum mit einem PUE-Wert unterhalb von 1,2 erst so umweltschonenden arbeiten. Cadolto Datacenter empfiehlt daher für Ihr eigenes Rechenzentrum, das ressourcenschonende Green Cooling nach dem adiabatischen Prinzip für die Kühlung der Hardware zu verwenden.

Vorsicht vor Umgebungsluft

Auch die Atmosphäre außerhalb des eigenen Rechenzentrums kann für die Serverinfrastruktur zum Problem werden. Rauch, chemische Verbindungen, Aerosole und auch ganz einfache Hitze werden für die IT-Infrastrukturen schnell zum Problem. Die adiabatische Kühlung und eine indirekte Kühlung bieten den großen Vorteil, auch hierfür eine Lösung zu bieten. Durch die Kühlung mithilfe der Verdunstungskälte wird bei der Adiabatik das Modul indirekt gekühlt und es dringt keine warme oder kalte Außenluft. Auch schädliche Stoffe werden draußen gehalten.

Eigenes Rechenzentrum auf Brand vorbereiten

Beim Neubau vom Rechenzentrum muss stets der richtige Brandschutz im Hinterkopf behalten werden. Brandmelder, Feuerlöscher, Rauchsensoren und Brandfrüherkennungssysteme, sie alle gehören zum Standardinventar für ein eigenes Rechenzentrum. Wasser aber kann sich schädlich auf die IT-Komponenten auswirken, weshalb von Löschlösungen mit Flüssigkeiten abgesehen werden muss. Löschanlagen mit Gas und Rauchabzugssystemen bieten hier die bessere Lösung, um die Serverinfrastruktur im Brandfall nicht vollständig zu zerstören.

Die Rechenzentrums-Module wurden baulich so konzipiert, dass Brandherde erst nach Überwinden einer hohen Schutzhürde überhaupt erst in Ihr Rechenzentrum eindringen können. Cadolto Datacenter bietet seine Produkte zusätzlich mit feuerbeständigen mindestens F90-Wänden an, die Flammen und Rauch für 90 Minuten und länger standhalten können. So kann im einzelnen Modul auch die Sauerstoffzufuhr unterbrochen werden, damit das Feuer von alleine erlischt. In den Modulen, die nicht vom Brand betroffen sind, kann ebenso der Betrieb aufrechterhalten werden.

Sicher vor Einbruch, Spionage und Sabotage

Beim Betrieb eines Neubau-Rechenzentrums dürfen auch Monitoring und Einbruchschutz nicht vernachlässigt werden. Dazu gehört nicht nur die pure Videoüberwachung, sondern auch Einbruchmeldeanlagen. Auch ein Teil ist die Verteilung von Zutrittsberechtigungen an das Personal, Zutrittskontrollen und eine Dokumentation der Zutritte. So werden Einbrüche und Spionage verhindert.

Das allein genügt für ein eigenes Rechenzentrum aber nicht, denn auch die Gefahr einer Sabotage ist niemals auszuschließen. Stromzuleitung, Notstromgeneratoren, die Technik der Klimaanlagen, auch diese Dinge müssen stets überwacht werden.

Neubau vom Rechenzentrum zur Miete

Der Grund für ein eigenes Rechenzentrum liegt nicht nur immer in steigenden Anforderungen, sondern ist nahezu immer auch verbunden mit einer Kostenersparnis. Dies gelingt Cadolto Datacenter gegenüber Fremdanbietern regelmäßig trotz höherwertiger Ausstattung. Dabei muss es kein Rechenzentrum von der Stange sein, denn auch ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse konfektioniertes Neu-Rechenzentrum lässt sich mieten! 

Cadolto Datacenter bietet mit seinem Angebot „CDC CAPEX – wir investieren in Ihr Rechenzentrum“ ein eigenes Rechenzentrum gegen monatliche Gebühr an. Ein derartiges High End Datacenter lässt sich energieeffizient betreiben und erfordert keinerlei eigene Investitionen; aber ermöglicht erhebliche Einsparungen ab dem ersten Betriebstag. Dieses Modell ist daher kostengünstig und effizient zugleich. Auch vor Hintergrund veränderter Finanzierungsparameter und steigender Zinsen eine echte Alternative. Es bietet sich nicht nur Unternehmen mit einem temporären Bedarf an. Auch solchen, die planen, zukünftig ihr eigenes Rechenzentrum zu erweitern. Der Ausbau vom Rechenzentrum lässt sich dank der Modulbauweise einfach und im vollen Betrieb durchführen, ohne jede Unterbrechung.

Zukunftssicher mit dem richtigen Partner

Beim Neubau eines Rechenzentrums müssen viele Dinge beachtet werden, die bereits bei der Planung eine Rolle spielen. Cadolto Datacenter ist der richtige Partner, um Sie bei Ihrem Projekt eines eigenen Datacenters zu unterstützen. Unsere Experten können Sie nicht nur beraten, sondern bieten Ihnen zugleich die passende Lösung für die Anforderungen an Ihr eigenes Rechenzentrum an. Zusammen mit Cadolto Datacenter arbeiten sie kostensparend, umweltfreundlich, energieeffizient und sind auf kommende Herausforderungen bestens vorbereitet.

Checkliste:

Wahl des Standortes

  • Ist die Infrastruktur für ein Rechenzentrum gegeben?
  • Wird das eigene Rechenzentrum durch die Umgebung nicht negativ beeinflusst?
  • Schutz vor Wetterextremen und Naturkatastrophen

Bauweise für eigenes Rechenzentrum

  • Lieber die Modulbauweise mit ihrem Geschwindigkeitsvorteil und der Vorfertigung nutzen, da sie zudem den eigenen Bedürfnissen besser angepasst werden kann.
  • Alle Leistungen aus einer Hand beziehen. Kein Risiko mit Nachunternehmern.
  • Erweiterung des Rechenzentrums während des Betriebs möglich.

Die richtige Stromversorgung finden

  • Es darf keine Unterbrechung der Stromversorgung geben.
  • Mit Netzersatzanlagen und Dieselgeneratoren Stromausfällen vorbeugen.

Energieeffizienz muss gegeben sein

  • Fokus auf Klimatisierung und moderne IT-Technik.
  • PUE-Wert (power usage effectiveness) möglichst niedrig halten.

Die optimal Klimatisierung der Server

  • Serverräume müssen 24 Stunden und sieben Tage die Woche gekühlt werden.
  • Einfaches Mittel: Direkte freie Kühlung, ggf. über Doppelboden.
  • Effektivste Lösung: Indirekte Kühlung über adiabatische Verdunstungstechnik.

Schutz vor Umgebungsluft

  • Serverräume müssen vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und anderen Substanzen geschützt werden.
  • Adiabatisches Kühlsystem und indirekte freie Kühlung halten Stoffe der Außenluft aus Ihrem Rechenzentrum heraus.

Brandschutz sicher ausgeführt

  • Brandmelder, Feuerlöscher, Rauchsensoren und Brandfrüherkennungssysteme installieren.
  • Gaslöschanlagen und Rauchabzugssysteme verwenden, damit ohne Wassereinsatz Brände gelöscht werden können.
  • Modulbauweise schützt vor Eindringen des Feuers nach innen und kann die Zufuhr von Sauerstoff unterbinden.

Einbruchschutz/Montítoring zur Anlagensicherung

  • Schutz vor Einbruch/Spionage: Videoüberwachung, Einbruchmeldeanlagen, Zutrittsberechtigungen, Zutrittskontrollen und Dokumentation der Zutritte.
  • Schutz vor Sabotage: Alle Komponenten des eigenen Rechenzentrums überwachen (auch Stromzufuhr, Notstromgenerator, Klimaanlage).

Kosteneffizienter Betrieb

  • Eigenes Rechenzentrum günstiger als Bezug über Dritte.
  • Cadolto Datacenter bietet mit „CDC CAPEX – wir investieren in Ihr Rechenzentrum“ kostengünstige und ab dem ersten Tag energieeffiziente Rechenzentren zur Miete an.

Frage und Antwort

Was braucht man für ein Rechenzentrum?
Für ein Rechenzentrum braucht man neben der passenden IT-Hardware und Racks zur Montage ein gut klimatisiertes Gebäude und eine garantierte, ununterbrochene Stromversorgung. Zur Vermeidung von Diebstahl, Sabotage und Spionage sollte auch Sicherheitstechnik installiert werden.
Wer baut Rechenzentren?
Cadolto Datacenter GmbH ist der Marktführer für Rechenzentren in Modulbauweise, komplett vorgefertigt, IT-ready. Die Modulbauweise zeichnet sich durch Qualität, Geschwindigkeit, Flexibilität, Energieeffizienz (PUE-Wert bis unter 1,2) und Sicherheit aus. Das Unternehmen bietet auch nutzer-spezifisch vorkonfektionierte Projektierungen an, auch zur Miete.
Teilen: